Moderne Steintherapie an der Merian Iselin Klinik

Dr. med. Marc Fischer, Facharzt für Urologie, bietet minimalinvasive urologische Therapien als Belegarzt an der Merian Iselin Klinik an

Dr. med. Marc Fischer, Facharzt für Urologie und operative Urologie, war über 10 Jahre an der urologischen Universitätsklinik beider Basel tätig und hat im September 2013 eine neue Urologische Praxis an der Eichenstrasse 7 bei der Merian Iselin Klinik eröffnet.

Als leitender Arzt an der Universitätsklinik spezialisierte er sich unter anderem auf minimalinvasive Operationstechniken. Neben dem gesamten Spektrum der Urologie mit Vorsorgeuntersuchungen, Abklärungen und konservativen sowie operativen Therapien hat er die Steintherapie weiter entwickelt. Vor allem Steine im oberen Harntrakt, die früher meist mittels Stosswellenzertrümmerung in mehreren Sitzungen behandelt wurden, können jetzt in einer Behandlung mittels einer flexiblen digitalen Minikamera durch den Harnleiter direkt entfernt werden. Der Eingriff benötigt keinen Schnitt, da die natürlichen Wege (Harnröhre und Harnleiter) verwendet werden. Der Vorteil dieser Methode ist, dass man von einer vollständigen Steinentfernung ausgehen kann. Je nach Grösse des Steins wird dieser mit einem Laser in kleine Stücke zerlegt und danach mittels eines speziell angefertigten Körbchens vollständig entfernt.

Im Gegensatz dazu werden bei der Stosswellenzertrümmerung die Steine nur in Fragmente zerlegt und verharren danach bei ungünstigen anatomischen Verhältnissen in der Niere. So können sie sich über Monate wieder zu einem Stein formen. Zudem besteht im späteren Verlauf ein erhöhtes Risiko für einen Bluthochdruck.

Die Steinentfernung mit Harnleiterspiegelung dauert ca. 30-90 Minuten je nach Steingrösse und wird in einer Narkose kurzstationär (2 Tage) in der Merian Iselin Klinik durchgeführt.

Newsletter Abonnieren